Wie werde ich Zauberkünstler?

Wie werde ich Zauberkünstler?

von Reiner Walter

Als Zauberkünstler wird man sehr oft gefragt, wie man den Weg zu dieser Kunst gefunden hat. Die Antworten darauf sind sehr verschieden, denn jeder Zauberkünstler hat seine eigene Geschichte zu erzählen.

Bei dem einen war es ein Onkel oder Freund der Familie, der zaubern konnte und der den Kindern die ersten Kunststücke beigebracht hat. Der andere hat vielleicht einen berühmten Zauberkünstler getroffen, der ihn so beeindruckt hat, dass er selber zaubern lernen wollte. Bei Marc Weide war dies z. B. der Fall. David Copperfield holte ihn als Kind als Assistenten auf die Bühne. Das hat ihn so beeindruckt, dass er selber Zauberkünstler werden wollte, was schließlich in einer Karriere als Profi endete.

„David Copperfield holte mich für einen Trick als Assistenten auf die Bühne. Als ich danach wieder neben meiner Mutter im Zuschauerraum Platz nahm, sagte ich zu Ihr: ‚Ich werde auch Zauberkünstler‘ Heute toure ich durch ganz Deutschland!“

Marc Weide

Aber wie und wo lernt man denn nun zaubern?

  1. Zauberbücher und –videos

Ein sehr traditioneller Weg besteht darin, sich Zauberkunststücke über Fachliteratur für Zauberkünstler anzulesen. Im normalen Buchhandel gibt es einige Titel, wie z. B. „Zaubern für Dummies“, die gute und leicht erlernbare Kunststücke enthalten und anschauliche Trickerklärungen liefern.

Inzwischen gibt es jedoch auch eine Vielzahl an Videos, die genau zeigen, wie das Kunststück aussieht und wie die Tricktechnik dazu funktioniert. Allerdings muss man sagen, dass die Qualität sowohl der Vorführungen als auch der Erklärungen stark variiert.

  1. Zaubergeräte-Händler

Die besseren Bücher, Videos und vor allen Dingen Requisiten bekommt man natürlich im spezialisierten Fachhandel. Denn mit Trickgeheimnissen wird schon seit Jahrhunderten ein lebhafter Handel betrieben.

Die Händler werden kein Geheimnis verraten, aber sie können gerade Anfängern den ein oder anderen Tipp geben, was für sie geeignet ist, was mehr Geschick und Übung erfordert und was weniger.

  1. andere Zauberkünstler

Einer der besseren Wege ist natürlich, von anderen erfahrenen Zauberkünstlern zu lernen. Denn diese bringen nicht nur die Erfahrungen aus jahrelangem Training mit, sondern haben auch aus zahlreichen Fehlern gelernt.

Also kann man sich entweder Gleichgesinnte im Magischen Zirkel oder anderen Gruppen und Vereinen suchen oder nach Zauberseminaren Ausschau halten, in denen die Profis ihre Tricks und Kniffe an Interessierte weitergeben.

Als Mitglieder des Magischen Zirkels halten wir das natürlich für den besseren Weg.  

Menü schließen