"Magnus Zwo" sagt WZ-Schlagzeile vom 17. September voraus

Kapsel birgt das Geheimnis

Hunderte von Zuschauern sahen zu, wie die Kästen versiegelt wurden

SpeckenbachSie sieht ziemlich unscheinbar aus, auch wenn sie von Polizeipräsident Klaus Koehler höchstpersönlich versiegelt wurde: Eine kleine schwarze, etwa fünf Zentimeter hohe Kapsel enthält das große Geheimnis. "Magnus Zwo", mit bürgerlichem Namen heißt der Magier Kurt Schnieders, hat in ihr einen Zettel verpackt, der seine Vorhersage für die Schlagzeile der Westdeutschen Zeitung von Samstag, 17. September enthält. Mit Spannung verfolgten Hunderte von Zuschauern auf dem Rathausvorplatz, wie diese Kapsel in mehreren Kästchen und schließlich einem Tresor verschlossen wurde. Die Mitglieder des Magischen Zirkels verstanden es meisterhaft, aus dem Verpacken ein großes Spektakel zu . machen. Gerhard Speckenbach, Direktor der Deutschen Bank, und Polizeipräsident Klaus Koehler verschlossen und versiegelten eigenhändig die Kisten und Kästchen, die Schlüssel werden sie bis zum 17. September aufbewahren. In -einem 300 Kilo schweren' Tresor, der zur Deutschen Bank in der Friedrich-Ebert Straße gebracht wurde und dort in der Kundenhalle steht, können sich die Wuppertaler davon überzeugen, dass die Siegel und Schlösser unversehrt bleiben. Am Gala-Abend, den der Magische Zirkel zu seinem 30jährigen Jubiläum am 17. September im Schuberthaus veranstaltet, wird der Tresor geöffnet. "Ich werde die Kästchen und die Kapsel nicht, mehr anfassen, auch beim Öffnen nicht", versicherte Magnus Zwo dem Publikum. Man darf gespannt sein auf die Schlagzeile der Westdeutschen Zeitung vom nächsten Samstag...

Dorothee Langer