"Gevelsshow" als Talent-Schuppen

Nachwuchskünstler begeisterten "großes Publikum

Gevelsberg. (ma)

GevelsshowVoll besetzt war die Aula Neustraße, als zum zweiten Mal in der "Gevelsshow" Talente, Katastrophen und Sensationen gezeigt wurden. Mit lockerer Moderation und musikalischen Einlagen vom Gevelsberg-Rap bis zum Blues führte das Trio "Tigerlocke" das Programm. Das Menü, welches "Koch" Frank Burgstett und sein .Hilfskoch" Dirk Rust als Cultur a la Carte präsentierten, bot ein breites Spektrum an .Kulturappetithäppchen". Zunächst "bezauberte, Hans-Hermann Wahl vom „Magischen Zirkel" aus Wuppertal das Publikum. Das Koffertheater Wetter präsentierte die erste Folge seiner Familienserie "Die Lichtburgs", die mit militantem Opa, schrill-dümmlicher Mutti und wachwandelndem Töchterchen Erinnerungen an die Klimbim-Familie weckte. Ein Glanzpunkt des Abends war der Auftritt von Catarina Raiolo, die mit großer Ausdruckskraft eine Pantomime vorführte. Ob sie eine Zuschauerin auf die Bühne führte, um mit ihr eine Hebefigur zu üben oder ob sie abwechselnd einmal das schüchterne Mädchen, einmal den coolen Anmacher mimte (unnachahmlich, wie sie "sein" Kaugummikauen zeigte, wie sie es aus dem Mund zog und mit der Zunge wieder hereinholte), ihre Mimik und Gestik ersetzten eindrucksvoll jede Requisite, jeden Text. Weil sein Partner im Urlaub war. vertrat nur ein Darsteller das Kabarett-Duo 2 vor 12. Was er über den "Mamamann" sagte und sang, erheiterte nicht nur die Zuschauenden Damen,' Seine Erfahrungen aus der Männergruppe und der Erfolg seiner Bekkengymnastik ("ich bekomme jetzt auch immer den Eisprung meiner Frau mit") ließen kein Auge trocken.